Wie setzt man Matt in 2 Zügen

Was ist der schnellste Weg,um im Schach zu gewinnen?

Eine sehr oft gestellte Frage. Lassen Sie uns diese Frage ein für alle Mal entschlüsseln! 

Narrenmatt

Das schnellste Schachmatt kann einem Gegner im zweiten Zug gegeben werden. Wichtig dabei ist, dass ein Zug = ein Zug mit der weißen Figur und ein Zug mit der schwarzen Figur. 

Paradoxerweise kann Schwarz in einer Schachpartie am schnellsten gewinnen. Dieses Schachmatt wird auch das "Narrenmatt" genannt. Es entsteht nach einem groben Fehler von Weiß, gleich zu Beginn der Partie. 

Schauen wir uns gemeinsam eine Schachpartie an, in der Schachmatt auftreten kann. 

1

Weiß eröffnet die Partie mit einem Bauern auf f4. Daran ist nichts auszusetzen. Weiß versucht, um die Mitte des Schachbretts zu kämpfen. 

2

Schwarz antwortet mit einem Bauernzug am Königsflügel auf e6. Er würde auch gerne um die Brettmitte kämpfen, aber wenn er seinen Vorstoß um zwei Felder einleitet, könnte Weiß ihn gleich wieder hinauswerfen. 

3

G4?? Vorsicht, das ist kein Tippfehler. Im Schach ist es ein grober Fehler, einen Zug mit zwei Fragezeichen zu markieren. Und genau das ist der Fehler von Weiß in diesem Moment. Er startet einen imaginären Angriff mit seinem zweiten Bauern. 

4_1

Und in diesem Moment betritt die schwarze Dame die Szene und stürmt auf h4. Sie kontrolliert den weißen König, während dieser dem Schach hilflos ausgeliefert ist. Er kann die Dame mit keiner Figur wegwerfen, er kann keinen seiner Untertanen dem Feuer der Dame aussetzen, und er selbst hat nicht genug Platz, um sich dem Schach zu entziehen. 

Schachmatt. Die Partie endet, ohne dass sie richtig begonnen hat. 

Schäfermatt

Haben Sie schon einmal von Schäfermatt gehört? Es ist ein ziemlich schnelles Schachmatt, zur Abwechslung mit weißen Figuren. Diese Art des Schachmattangriffs ist vor allem bei Anfängern häufig anzutreffen. Diejenigen, die mit diesem Schachmatt vertraut sind, besiegen ihre unaufmerksamen Gegner.

5

Weiß eröffnet die Partie mit einem Königsbauern auf e4 und besetzt die Brettmitte. 

6

Schwarz antwortet genauso, und die Stellung ist im Gleichgewicht. 

7

Der schnelle Damenstreich von Weiß auf h5 wird so manchen Schachspieler erschrecken. Die Dame hat den zentralen Bauern angegriffen, den sie gleich wegwerfen wird und sogar dem schwarzen König das Schach geben würde. Sie sucht aber auch nach einem anderen Ziel, und zwar dem Bauern auf dem Feld f7, der den König verteidigt. 

8

Schwarz bringt den Springer, um den zentralen e5-Bauern zu verteidigen und nimmt dem Weißen auf den ersten Blick den Wind aus den Segeln. 

9

Weiß schickt einen Läufer auf c4 und greift damit den f7-Bauern an, der wiederum den schwarzen König verteidigt. 

10

Schwarz geht die Geduld aus und schickt einen Springer auf das Feld f6, um die weiße Dame zu vertreiben und die entstehenden Komplikationen auf dem Brett zu lösen. 

11

Bumm! Und das ist genau das, worauf Weiß gewartet hat. Seine Dame wirft den hilflosen Bauern auf dem Feld f7 hinaus und macht den schwarzen König fertig. Da die Dame vom Läufer aus der Ferne gedeckt wird, kann sie weder vom König noch von einer anderen Figur geschlagen werden, und der schwarze König hat keinen Platz, um sich zu verstecken.

Schwarz hisst die weiße Fahne und die Partie endet, denn nach einem schönen Zusammenspiel zweier Powerplay-Stürmer erzielen sie den Siegtreffer.

Wenn Ihnen diese Vorschau gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie sie teilen. Und wenn Sie mehr schnelle Angriffsspiele sehen möchten, versuchen Sie es doch einmal mit einem dieser schönen Holzschachspielen. 

Michal Vrba, Mitinhaber des Schachladens und Schachtrainer für Kinder und Jugendliche 


Hat Ihnen der Artikel gefallen ? Teilen Sie ihn gerne mit Ihren Freunden.